Schlagwort: Urheber

Urheberrecht – Was ist das eigentlich?

copygo.de - Urheberrecht für Kreative

Alle reden vom Urheberrecht – aber was ist das eigentlich? § 11 Urheberrechtsgesetz (UrhG) beschreibt den Inhalt des Urheberrechts so: „Das Urheberrecht schützt den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes. Es dient zugleich der Sicherung einer angemessenen Vergütung für die Nutzung des Werkes.

Das ist natürlich eine sehr trockene Jura-Definition. Das Urheberrecht schützt den Urheber und das Werk, das er geschaffen hat. Es gibt dem Urheber die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wie, von wem und wo von ihm geschaffene Werke verwendet werden dürfen.

Das Urheberrecht schützt das Kreativleistungen. Es entsteht einfach dadurch,dass jemand kreativ tätig wird, eine Registrierung ist nicht notwendig.

Auf dieser Seite erfährst Du alles wichtige rund ums Urheberrecht, zum Beispiel

Außerdem erzählen wir Geschichten rund ums Urheberrecht und beantworten Fragen, die Euch allen schon immer auf den Nägeln gebrannt haben, zum Beispiel

Teile diesen Beitrag

Wer ist der Urheber?

Urheber ist die Person, die ein Werk selbst geschaffen hat. Solange der Urheber lebt, ist er Inhaber des Urheberrechts. In Deutschland ist der Urheber immer eine natürliche Person. Kein Unternehmen kann in Deutschland Urheber sein oder werden.

Miturheber

Wenn mehrere gemeinsam ein Werk schaffen, sind alle Miturheber des Werkes. Das können manchmal auch ganz schön viele Urheber bei einem Werk werden, beispielsweise bei Filmen. Miturheber sind aber nur diejenigen, die einen eigene schöpferischen Beitrag zum Gesamtwerk leisten. Führt jemand nur Anweisungen aus, wird er dadurch nicht Miturheber.

Urheber verbundener Werke

Wenn mehrere an einem Projekt zusammenarbeiten, führt das nicht immer zu einer Miturheberschaft. Wenn für einen Song Musik und Text von unterschiedlichen Personen geschaffen werden, sind diese nicht Miturheber am „Song“. Das Urheberrecht betrachtet Musik und Text nämlich als zwei getrennte Werke. Der Textdichter bekommt das Urheberrecht für den Text, der Komponist das Urheberrecht für die Musik.

Teile diesen Beitrag